BALISHAMAN - Bali Shamanic Services

       Authentischer Schamanismus, schamanische Heilbehandlungen auf Bali, unvergessliche Reisen zu Balis Schamanen, Geistmedien & Heilern
 
      Home     About us    Contact us     News     Balishaman's TV    Links                                                     

Partner:
1. Balishaman's Portal
2. Bali Magic Services
3. Bali Shaman Healing
4. Magic of Beauty
5. Balishaman's YouTube Channel
6. Institut für Potenzial-Entfaltung
6. Earth Oasis Travel
  Partner werden!

 
 
  Die Initiatorin
  Klares Bewusstsein
  Das Phänomen
  Balis Schamanen
  Balis Geistmedien
  Balis Heiler
  Balis Magier

  Servicedienst
  Traditionelle Dienste
  Magische Dienstleistungen
  Welche Kosten?
  Wie bestellen?
  FAQs
  Feedback
  Jetzt bestellen!
  Veranstaltungsprogramm
  Schamanische Heilbehandlung
  Schamanisches Heilungsritual
  Schamanische Detoxifikation
  Séance beim Geistmedium
  Schamanische Purifikation
  Herstellung/Talisman/Amulett
  Magisches Ritual für den Kris
  Magisches Ritual Priesterglocke
  Mitarbeiter & Partner
  Balishaman's E-Book for FREE!
  Hilfe zur Selbsthilfe in Bali
  Take Action NOW!
 

 

Auch ich habe meine Spur in Bali gefunden...
Erlebnisbericht betreffend die Aufarbeitung von Kindheitstraumen und Neuorientierung mit schamanischer Unterstützung
von Thorsten Dankert

 

Aufarbeitung von Kindheitstraumen & Neuorientierung
Mitte März 2013 habe ich mich spontan zu einer Reise nach Bali entschlossen und BALISHAMAN's Reiseangebot 'Schamanische Spurensuche auf Bali' gebucht.

Die Reisebeschreibung versprach, dass der Teilnehmer während dieser Reise die innere Spur einer von ihm erahnten beruflichen oder privaten Neuorientierung mit schamanischer Unterstützung erkennen könne und gerade dadurch die damit einhergehenden Lebensveränderungen erfolgreich meistern werde.

Nun, ich hatte zwar schon ein bisschen über den Schamanismus gelesen, doch war ich nicht wirklich vertraut mit dem Thema. Seit einiger Zeit hatte ich aber genau dieses Gefühl, das in der Beschreibung dieser Reise angesprochen wurde. Ich hatte eine Art Vorahnung, dass demnächst eine berufliche Veränderung auf mich zukommen würde, doch wusste ich nicht, wann diese eintreten, und noch weniger, wohin mich die damit verbundene Lebensveränderung führen würde. Aus diesem Grunde buchte ich spontan diese Reise.

Ich will hier nicht auf den gesamten Ablauf eingehen. Diesen kann und soll der interessierte Leser der entsprechenden Reisebeschrei-bung entnehmen.

Mir geht es ausschließlich darum, dem Leser zu vermitteln, dass mir auf dieser 'Schamanische Spurensuche' ein echter persönlicher Durchbruch gelungen ist, der nicht in Geldeswert gemessen werden kann.

Das Reiseprogramm und der Ablauf der Reise sind konsistent. Beides bewirkte, dass ich nach entsprechender Vorbereitung durch  einen schamanischen Heiler - wie von meinem Counselor Fritz angekündigt - die Technik des Schamanischen Reisens in sehr kurzer Zeit in Theorie und Praxis erlernt habe.

Es fiel mir nicht schwer, diese Technik zu erlernen und praktisch anzuwenden. Fast spielerisch konnte ich das jeweilige Ziel des Seminars erreichen, das Fritz für mich vor jeder Einheit genau umrissen hatte.

Es gab weder Probleme mit der willentlichen Induktion des Alpha Zustandes, noch mit dem Auffinden meines persönlichen Kraftplatzes.

Ich hatte auch keinerlei Schwierigkeiten, mein persönliches Krafttier zu entdecken. Bei diesem weisen Geistwesen, das mir von nun an beratend und beschützend zur Verfügung steht, handelt es sich um eine Schildkröte, deren Namen ich aber aus guten Gründen nicht nennen möchte.

Da ich mein Krafttier während der dritten Einheit des Seminars auf Anhieb gefunden hatte, ermutigte mich Fritz, bereits kurz darauf meine erste Schamanische Reise völlig selbstständig zu unternehmen.

Mein Counselor empfahl mir, dafür ein für mich wichtiges Thema bzw. Problem zu wählen. Dann sollte ich die kurz zuvor erlernten Techniken erstmals selbstständig anwenden und mein Krafttier mit meinem persönlichen Problem befassen. Die dabei bezogenen Informationen sollte ich nach Abschluss meiner ersten Schamanischen Reise ins Wachbewusstsein mitnehmen und mit meinem Counselor erörtern. Und genau über die dabei von mir auf mentaler Ebene gemachten, schier unglaublichen Erlebnisse möchte ich in weiterer Folge berichten.

Fritz hatte keine Ahnung, auf Grund welcher Probleme ich mein Krafttier kontaktieren und um Informationen bitten würde. Er war deshalb nicht wenig erstaunt, als ich ihm meine Erlebnisse im Rahmen eines Feedback nach Abschluss meines ersten schamanischen Seelenfluges schilderte.

Bevor ich auf diese eingehe, muss ich zum besseren Verständnis meiner Probleme einiges vorausschicken.

Ich hatte eigentlich zwei Probleme, die mich während meiner Kindheit, Jugend und auch noch in meinem Erwachsenenalter ziemlich belastet haben. Diese wurden durch traumatische Erlebnisse ausgelöst, von denen eines bereits kurz nach meiner Geburt eintrat, und mich das zweite während der Zeit in der Grundschule verfolgte. Ich war sogar gezwungen, deswegen die Schule zu wechseln.

Bereits vor und auch noch während meiner Geburt, war meine Mutter sehr krank. Sie musste unmittelbar nach meiner Geburt monatelang auf einer speziellen Krankenstation behandelt werden. Aus diesem Grunde hatte ich als neugeborenes Kind drei Monate lang keinen Körperkontakt zu meiner Mutter, weil ich während der Zeit ihrer Erkrankung in einem Pflegeheim betreut werden musste, da meine Mutter dazu nicht in der Lage war. Ich habe daher in meinen ersten drei Monaten auf dieser Welt niemals die Wärme, Zuneigung und Sicherheit seitens meiner Mutter erhalten, die für jeden Säugling überaus wichtig sind. Vielmehr wurde ich von einem ständig wechselnden Pflegepersonal im Schichtbetrieb versorgt, wo meinen frühkindlichen Bedürfnissen nach mütterlicher Wärme und einer ständigen Bezugsperson in keinster Weise Rechnung getragen wurde.

Später, während meiner Zeit in der Grundschule, wurde ich bereits von meinem ersten Schultag an von gleichaltrigen Mitschülern gehänselt, ausgelacht, diskriminiert und gemobbt und sah mich nicht in der Lage, diesem negativen Verhalten meiner Klassenkameraden Einhalt zu gebieten. Das wirklich Schlimme war aber, dass ich mich gegen diese Übergriffe nicht im geringsten zur Wehr setzen konnte, sondern diese einfach als gegeben hinnahm und leidend ertragen habe.

Ich wurde - wie bereits gesagt - von diesen beiden Erlebnissen traumatisiert und litt auch noch als Erwachsener in vielfältiger Weise unter dem Mangel an mütterlicher Fürsorge und Geborgenheit in meinen ersten Lebensmonaten sowie an den stattgehabten Übergriffen meiner Mitschüler.

Und mit diesen Problemen wollte ich mein Krafttier, die Schildkröte, während meiner ersten eigenständig durchgeführten Schamanischen Reise befassen. Ich erhoffte mir darüber konkrete Informationen von meinem persönlichen Geistwesen, ob diese Traumata aus meiner Kindheit nunmehr gelöst bzw. neutralisiert wären, da ich in den letzten Jahren intensiv an der Heilung jener traumatisierenden Kindheitserlebnisse gearbeitet hatte.

Mit dieser Intention trat ich meine erste Schamanische Reise im Rahmen meiner 'Schamanischen Spurensuche in Bali' an.

Ich induzierte den Alpha-Zustand, so wie ich das von Fritz gelernt und zuvor geübt hatte, und suchte in meiner Imagination meinen persönlichen Kraftort auf. Von Fritz wusste ich, dass mein Krafttier sehr wahrscheinlich dort bereits auf mich warten würde, was auch der Fall gewesen ist. Ich trug diesem meine Probleme vor, doch erhielt ich anstelle einer Antwort den Verweis, dass mir diese Frage nur von einem anderen Geistwesen beantwortet werden könnte. Mein Krafttier wies mich an, den rechten Tunnel am Ende meines Kraftplatzes hinab zu steigen. Dort sollte ich dann jenes Geistwesen treffen, das mir weitere Informationen zu meinem Anliegen geben würde.

Während des Intensiv-Counselings hatte ich gelernt, dass sich an meinem Kraftort drei Tunnels befinden, die ich später bei dessen näherer Erkundung auch tatsächlich mit meinem geistigen Auge gesehen habe. Ich wusste, dass der Boden des rechten Tunnels abwärtsgerichtet ist und in die "Vergangenheit" führt. Und ich hatte auch gelernt, dass ich diesen nur dann betreten durfte, wenn ich von meinem Krafttier dazu aufgefordert werden sollte, was nunmehr eingetreten war. Ich ging also in meiner Imagination durch den rechten Tunnel und stieg immer tiefer hinab ins Erdreich - in meine eigene "Vergangenheit". Der Tunnel endete in einer größeren Höhle, die durch einen natürlichen Lichteinfall etwas beleuchtet war. In deren Mitte saß eine Frau, die ein Kind, einen Säugling, in den Armen hielt. Dieses Geistwesen sah für mich aufgrund der Kleidung sehr ähnlich aus wie die Madonna mit dem Jesuskind. Wir alle kennen dieses Bildnis von den Darstellungen in christlichen Kirchen.

Ich näherte mich in meiner Imagination diesem Geistwesen mit dem Säugling im Arm. Nach kurzer Vorstellung, fragte ich dieses, ob sich mein erstes frühkindliches Trauma und die für mich immer wiederkehrende leidvolle Problematik durch meine Bewusstseinsarbeit während der letzten Jahre sowie durch das Intensiv-Counseling von Fritz und die schamanische Arbeit in Bali bereits endgültig aufgelöst hätte oder nicht. Ich war nicht schlecht erstaunt, als die Antwort auf diese Frage aus dem Munde des Säuglings kam, den diese Frau an ihrer Brust hatte. Dieses Baby sprach zu mir:

"All Deine Probleme, die mit dem Mangel an mütterlichem Schutz, Zuneigung und Geborgenheit in Zusammenhang stehen, sind gelöst und werden nicht mehr leidvoll in Erscheinung treten".

Ich war durch diese Worte aufgewühlt und glücklich zugleich, und hatte plötzlich das intensive Gefühl, dass ich selbst dieser Säugling wäre, den jene "Madonna" in den Armen hielt. Obwohl mir während dieses schamanischen Seelenfluges bewusst gewesen war, dass es sich dabei um eine Imagination handelte, hatte ich das intensive Gefühl, dass ich selbst dieser Säugling gewesen bin, der in jenem Moment zu mir als Erwachsenem sprach.

Ich habe mich dann bei dieser Frau und dem Kind für diese Information bedankt und verabschiedet. In meiner Aufgewühltheit, habe Ich ganz darauf vergessen, jene beiden Geistwesen auch noch betreffend mein zweites Trauma - meiner Außenseiterrolle während meiner Schulzeit und die zahlreichen Erniedrigungen und Übergriffe meiner Mitschüler - zu befragen. Mit Freude über das gerade Erlebte, bin ich den Tunnel wieder hinauf gestiegen, ohne an mein zweites Problem auch nur zu denken.

Mein Krafttier war dort noch immer anwesend, und es sprach mich - zu meinem weiteren Erstaunen - genau auf dieses Trauma und die damit für mich verbundenen Probleme an. Erst jetzt wurde mir bewusst, dass ich vergessen hatte, auch dieses Problem an die Madonna mit dem Kind heran zu tragen.

Aber die Worte, die nun aus dem Munde meines Krafttieres - der Schildkröte - kamen, machten mich überglücklich. Mein persönliches Geistwesen sagte plötzlich und unaufgefordert etwa Folgendes zu mir:

"Das traumatische Erlebnis, das Du als Säugling erfahren musstest, und alle damit verbundenen Probleme sind gelöst und werden Dich nicht mehr belasten. Damit sind aber gleichzeitig auch alle Probleme gelöst, unter welchen Du durch die traumatischen Ereignisse während Deiner Schulzeit zu leiden hattest. Beide Traumata standen in einem ursächlichen Zusammenhang. Da die Folgen des ersten Traumas von Dir aufgearbeitet und erfolgreich beseitigt wurden, sind auch jene des zweiten beseitigt. Die negativen Erlebnisse während Deiner Schulzeit werden Dein Leben nicht mehr belasten".

Ich war wirklich berührt von diesen Worten meines Krafttieres und bedankte mich dafür, bevor ich den Weg von meinem Kraftort zurück ins Wachbewusstsein antrat.

Dieses Erlebnis habe ich anschließend Fritz geschildert, und auch dieser war wegen meines raschen Durchbruchs und des offenkundigen Erfolges meiner ersten Schamanischen Reise etwas überrascht. Fritz hat mich dann gebeten, darüber einen Erlebnisbericht zu schreiben. Ich bin diesem Ersuchen sehr gerne nachgekommen, weil ich meinem Counselor und seiner lieben Frau Ketut sowie allen mir begegneten Schamanen zu großem Dank verpflichtet bin. Ich habe auch meine ausdrückliche Zustimmung erteilt, dass mein Erlebnisbericht auf den Seiten BALISHAMANs unter meinem wirklichen Namen veröffentlicht werden darf.

Ich habe das deshalb getan, weil mir diese Reise nicht nur in jeder Hinsicht einmalige Erlebnisse beschert hat, sondern mir darüber hinaus auch eine hochwirksame schamanische Technik an die Hand gegeben wurde, die mir wirklich dabei geholfen hat, belastende persönliche Probleme endgültig zu lösen.

Es sei noch erwähnt, dass ich auch die Spur zu der von mir bloß erahnten beruflichen Veränderung während meiner 'Schamanischen Spurensuche in Bali' gefunden habe.

Durch die engagierte und freundschaftliche Betreuung seitens meines Counselors, konnte ich mich selbst und meine Fähigkeiten aus ganz unterschiedlichen Perspektiven wahrnehmen und neue Facetten meines Charakters und meiner Anlagen entdecken. Bereits dadurch hat sich die Spur meiner beruflichen Veränderung immer mehr für mich konkretisiert.

Die letzten wichtigen Hinweise erhielt ich aber während der Séance beim schamanischen Geistmedium.

Diese Schamanin führte für mich ein persönliches Trance-Reading durch, und ich unterzog mich auch einem schamanischen Purifikationsritual, das meine Aura vor störenden Fremdenergien und konflikterzeugenden Besetzungen reinigte. Anschließend imprägnierte diese Schamanin ein Objekt magisch, das mir das Auffinden der inneren Spur zu meiner bevorstehenden beruflichen Neuorientierung erleichtern sollte.

Im Rahmen des Trance-Readings konnte ich drei Fragen an die Schamanin richten, und diese rief dazu sehr wertvolle Informationen von der 'Anderen Seite' für mich ab, welche die Spur meiner bevorstehenden Lebensveränderung noch mehr konkretisiert haben, so dass ich diese noch deutlicher erkennen konnte.

Fritz hat mir aber dennoch geraten, dass ich all die vielen Hinweise, die ich während meiner 'Schamanischen Spurensuche auf Bali' von ihm und seitens der Schamanen erhalten hatte, einer letzten Überprüfung durch mein persönliches Krafttier unterziehen sollte.

Mein Counselor erklärte mir, dass es auf dieser Welt keinen Psychiater, keinen Psychologen, keinen Guru, keinen Seminarleiter, keinen Priester, keinen Schamanen und mit Sicherheit auch keinen Fritz gäbe, der so tief in mich hinein schauen könnte, als mir das selbst im Rahmen einer Introspektion möglich sei.

Aus diesem Grunde sollte ich bezüglich aller erhaltenen Hinweise nochmals mein Krafttier konsultieren.

Am vorletzten Tage meiner 'Schamanischen Spurensuche', unternahm ich mit BALISHAMAN programmgemäß eine Eintagestour zu wirklichen Kraftorten und Heiligtümern inmitten des Dschungels. Viel, ja sogar sehr viel gäbe es auch darüber zu berichten, doch möchte ich hier lieber auf meine inneren Erlebnisse eingehen, die mir durch BALISHAMAN auf dieser Reise ermöglicht wurden.

An einem ganz bestimmten Kraftort, sollte ich nach den Empfehlungen meines Counselors eine Schamanische Reise durchführen und auch mein Krafttier betreffend die Spur meiner beruflichen Neuorientierung befragen.

Ich mache es kurz: Ich habe auch dazu konkrete Informationen von meinem Geistwesen erhalten. Diese stimmen weitestgehend mit jenen Informationen überein, welche ich bereits anlässlich der Trance-Session aus dem Munde der Schamanin empfangen hatte. Mein Counselor hat mich auf meiner Spurensuche auf sehr kompetente Weise unterstützt und begleitet. Die Spur betreffend meine berufliche Neuorientierung wurde durch Hinweise seitens der involvierten Schamanen für mich immer erkennbarer, und schließlich habe ich sie mit schamanischer Unterstützung während meiner Schamanischen Spurensuche auf Bali auch definitiv gefunden.

Ich bedanke mich bei allen Menschen, die sich auf dieser Reise liebevoll um mich gekümmert und sich meiner Probleme wirklich angenommen haben. Sie alle haben mir damit einen sehr wertvollen Dienst erwiesen.

Das in diesem Erlebnisbericht angesprochene Reiseangebot BALISHAMAN's kann ich aus reinstem Herzen allen Menschen empfehlen, welche im Hinblick auf eine sich ankündigende Lebensveränderung noch im Dunklen tappen.

Liebe Grüße
Thorsten Dankert

  Programm Gruppenreise
  Bewerbung/Anmeldung
  Termine Gruppenreisen
  Schamanisches Reisen
  Ritualarbeit mit Kris
  Ritualarbeit Priest Bell